Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tagebuch aus Italien
#1
Smile 
Am 20.10. Um 11:15 Uhr in Pisa gelandet, meinen Leihwagen abgeholt und dann ging es natuerlich soooofort zur Trainingsanlage nach Migliarino (Mori) - zu meinem “Bààààààbiiiiii”

   

Galahad hat sich ein Loch in den Bauch gefreut und mich tatsaechlich wiedererkannt. Er blubberte mich die ganze Zeit voll, waehrend ich ihn angespannt habe. Ich sag euch, Knalltuete hatte viel zu erzaehlen Tongue

   

Dennoch ist mir aufgefallen, dass er auch sehr an Katha hàngt, jeden ihrer Schritte beobachtet er und wenn er mich nicht sieht, ist er auf Katha fixiert … alle Anderen sind im wurscht!

Der Fahrer Guiseppe Ruocco aus Neapel ist zurzeit mit 2 seiner 2jaehrigen dort und er wollte Galahad fahren, denn: Galahad stellt sich beim Schnellfahren gerade mal ein bisschen stur an und es ist wichtig, rauszubekommen, ob es an einem selbst liegt oder … na ja, Galahad IST stur!!!!! Also weiter machen wie bisher und hoffen hoffen hoffen …

   

   

Abends sind wir noch Pizza essen gegangen (was sonst!!) und um 21:00 Uhr bin ich komaaehnlich aber uebergluecklich in die Haija gefallen.

2. Tag

Katha und Andrea schon um halb 7 am Stall und ich Trantuete bin erst um 8 aufgestanden. Mit nem Liter Kaffee zum wach werden, habe ich mir erst einmal in aller Ruhe den Laptop vorgenommen, also einer Inspektion unterzogen und nu isa wieder schneller und Archiv-Rennen kònnen auch geguckt werden.

Ok, um 10 am Stall und meine Knalltuete geknutscht. Mittags ist Andrea ihn auf der langen Geraden (Schnellfahrbahn) gefahren und mir ist aufgefallen, dass er in Begleitung unkonzentriert ist und schon mal Taktfehler macht, aber das muss er nun mal lernen!

Gut sieht ja unsere Knalltüte aus:

   

Die Trainer, Fahrer, Pfleger usw. sind alle unglaublich nett und hilfsbereit, jeder hilft jedem. Finde ich klasse. Als ich mit meinem Fahrrad die Bahn ausserhalb umrundet habe, sah ich, dass ein Pferd sich seinem Fahrer entledigt hatte, ich sofort zum nàchsten Stall und rufe als “deutsche Touritante” Cavallo allone - Cavallo allone. Ja, das hàttet ihr mal sehen sollen, aus jeder Ecke wurde ne Mofa angeschmissen und dann wurde die Bahn aber zur Rennstrecke fuer Mofas. Zack zack ging das und der 2jaehrige war wieder eingefangen. Ok, das Gelàchter und Gefoppe durfte sich der Fahrer den ganzen Tag anhòren. War lustig.

Mittags sind wird Essen gegangen, und zwar neben der Trainingsanlage von Bellei. Ne coole Anlage, bin echt neidisch - aber das Essen war auch sehr gut Big Grin

Nachmittags hatte ich Langeweile also habe ich Knalltuete geholt, um ihn zu putzen … er fand das klasse, dass ich mich so mit ihm beschàftige, also habe ich mich kurzerhand draufgeschwungen … ja kàrlokiste, da haben die Italiener aber ganz schòn italienisch geguckt … sprach sich rum wie ein Lauffeuer “Die deutsche Touritante turnt aufm 2jàhrigen rum” und guckten dann doch mal um die Ecke. Fand ich ja sehr amuesant! Spàter habe ich ihn wieder auf seine Wiese gestellt und gefuettert aber sobald ich weg ging, hoerte er auf zu fressen und kam hinterher - eben wie frueher - ich glaube, Trainer sind froh, wenn ich wieder weg bin!
Da ich auch Boxen mache, Pferde mit anspanne, nach dem Training abspritze ect., bin ich abends sooooooooo fertig … um 21 Uhr war schon wieder schicht! Aber ein schòner Tag ging zuende … bis ich im Bett lag und die bescheuerten Nachbarn anfingen, Bilder oder weis Gott was, an die Wand zu hàmmern und zu bohren … da liebe ich ja die Idylle Zuhause!

3. Tag

Heute war es ein langer Tag fuer Andrea und Katha, denn heute war Renntag in Montecatini. Um 6 schon am Stall (ich natuerlich wieder erst um 10 und die netten Menschen dort grinsten mich an als ich ankam und einer sagte sogar “gurten Arpent” Blush

Andrea hat Galahad heute gejoggt und er war zufrieden, trotz Begleitpferde klappte es gut. Als ich ankam, stand Galahad in der Box und wieherte mir schon wieder entgegen. Ich ihn raus geholt, geputzt und dann auf zur Wiese … da ja heute Renntag ist, waren auch viele Transporter auf der Anlage und auf dem Weg zur Wiese kam mir ein Mopedfahrer entgegen, der mich mit Hupen begruesste, dahinter ein Transporter, dessen Fahrer mir auf italienisch einen schoenen Tag wuenschte (und eines kònnte ihr mir glauben, Italiener sind irre laut und reden schnell), ja und Galahad flippte aus am Strick! Sofort kamen 3 Italiener aus den Ecken, weil sie dachten, ich bràuchte Hilfe - wie sùùùùùùùsssss, dabei fand ich das Getue von Galahad total klasse. Sah nàmlich wirklich imposant aus …

Heute wurde das 1. Mal in der italienischen Geschichte ein Fahren in Montecatini ausgeschrieben fuer “Pfleger”! Klar, Katha ist hier ja “nur” Pfleger aber endlich mal wieder Rennen fahren (ihr letztes war, glaube ich, vor 2 Jahren in Gelsenkirchen??!!!!

Jedenfalls, Andrea um 11 los mit 2 Pferden, Katha und ich haben den Stall noch fertig gemacht und sind gegen 13 Uhr los.

Nach dem 8. - also kurz vor 19 Uhr - war Katha mit “Nora Dechiari” dran … und und und
SIE HAT GEWONNEN! Heart
Ist das soooooo hammergeil!

   

Video kommt spàter. Und ihr glaubt nicht, wie das auf der Bahn gefeiert wurde. Soooo viele Leute und auch Fahrer haben ihr gratuliert … enorm dieses Miteinander! Es war wirklich toll! Gegen halb 10 dann wieder am Stall, allen Hottis noch mal Heu auf die Wiese gebracht und um 22:30 dann endlich Zuhause und … PIZZA ESSEN!!!! (Reiten ist demnàchst gestrichen, werde echt fett Tongue
Ein langer, aber mal wieder sehr schòner Tag geht zuende und morgen gehts nach Bologna!

"Isa" nicht süüüüüß :-)

   
Zitieren
#2
Du schreibst soooo klasse, bitte weiter so!!!!!!!!
Und Pizza könnte ich auch nur essen, wäre mein Land.
Viel Spass weiterhin und nen Knutscher an dein Bääääääääby, mein kleiner hat ein dickes Vorderfusswurzelgelenk, böser Willi.
Zitieren
#3
hoffentlich auch bilder von den rennbahnen!
Zitieren
#4
und bilder wie Galahad Pizza mit Möhren-Belag isst und Wein aus einem eimer säuft!
Zitieren
#5
Tag 4

Soooo gaaaanz langsam schleicht sich doch Heimweh ein! Echt, ich vermisse meine 2- unf 4-beinigen Freunde! Confused
Was hat mir gestern Abend jemand am Telefon gesagt: “Kàr, was treibst du dich in Italien rum, komm nach Hause und mach Lenny fertig zur Quali, um den kuemmert sich keiner aber dein Galahad ist dort bestens aufgehoben”. Huh
Ja ja, mein Lenny, fuer ihn habe ich heute in Bologna eine schòne dunkel blaue Unterlage und das passende Brustblatt gekauft … nachdem ich mir ein paar Videos von Jojo angeguckt habe und dachte “Oh mei, die ist ja eingepackt wie ein Ei”, dachte ich, nàààà Lenny geht in MEINEN Farben (blau/gruen). Und da ich nur 10 Kg Handgepàck haben darf, muss ich mir gut ùberlegen, welche Pòms ich hier lasse Tongue
Uebrigens hat diese doofe italienische Tastatur keine Umlaute, deswegen schreibe ich manche Woerter auch so blòd.

OK, nun mal zum heutigen Tag!

Um 8 Uhr gings mit einem Transporter los nach Bologna. Noch schnell bei H. E. vorbei, ein weiteres Pferd aufladen, somit gesamt mit 4 Pferden, 5 Pflegern, der Fahrer und ich auf den Weg zur ca. 180 Km entfernten Rennbahn.

Die Fahrt war ganz schòn stressig, nur gut, dass ich einen MP3 Player mit hatte, denn unterwegs wurde ununterbrochen laut und alle durcheinander gequasselt -am fruehen Morgen geht das ja schon mal gar nicht! Cool
Nach 20 Min. wurde die erste Pause gemacht - Fruehstuecken auf die Schnelle - klar, seit 6 waren die Leute ja schon am Stall!

Irgendwann, mir kam es unendlich lange vor, sind wir auf dieser wunderschònen Anlage angekommen. Die alten, damit meine ich nicht verrotteten, sondern antiken Gebàude, einfach ein Augenschmaus! Die Stallungen und draussen (ach ja, ein scharfes s gibts auf der Tastatur auch nicht) die Anspannboxen, alles in einem einwandfreien Zustand und das Schàrfste … ihr werde es nicht glauben … ab 12 Uhr steht im Stallgelànde, im Casino, extra nur fuer Fahrer und Pfleger ein warmes Buffett bereit! Unglaublich, die Italiener sind der Meinung, niemand soll hungrig die Pferde anspannen bzw. fahren. Klasse!
Vorspeisen: Verschiedene Nudelgerichte, Hauptspeise: Fleisch, Kartoffeln und Gemuese, zum Nachtisch gabs Pudding!
Also, bei der Menge wàre ich als Fahrer nicht mehr auf den Sulky gekommen!!!!!

Zum Stallgelànde gibts 2 Eingànge, die aber bewacht sind! Ja ja, nicht jeder darf “Backstage”! Allderdings werden fuer Besucher Fahrten mit dem “Bimmelbummelauto” angeboten. Total genial. Wie ein kleiner offener Bummelzug nur ohne Schienen! Fuer die Besucher sehr interessant, da sie Fahrer und Pferde und ueberhaupt ganz nah erleben kònnen. Vorwiegend von Kindern und Jugendlichen genutzt … evtl. die zukuenftigen Wetter Italiens???
Zum Rennnen, zumindest bei den hòher dotierten, muessen die Gespanne ausserhalb des Stallgelàndes, durch einen Ring (wie bei den Galoppern) damit die Besucher die Mòglichkeit haben, ihr zu wettendes Pferd, hautnah zu begutachten - na ja, bei manchen Besucherinnen war ich mir nicht sicher, ob sie tatsàchlich die Pferde **ràusper ràusper** na, ihr wisst schon … Big Grin

Kathas Pferd “Over the Chip” ging mit edlichen Disq-Formen aber mit einem neuen Trainer, und zwar H. E. ins Rennen. Allerdings steht er “auf Mori”, also unsere Anlage. Ein wunderhuebscher 3jàhriger Hengst. Ich habe mich total in ihn verknallt. Soooo sùùùùùùùùùùùùùss … ist so klein und zierlich wie Galahad, nur schwarz **ichschmelzdahin**. Jedenfalls wird er hier nun artgerecht gehalten und fùr ihn passend trainiert - jeeeeep damit hat er den 2. gemacht und durfte natùrlich zur Dopingkontrolle! Rolleyes Der Andere von unserer Anlage hat gewonnen und das Pferd von H. E. war Galopp und der Fahrer M. E. am kotzen.

Wusstet ihr eigentlich, dass 80% der Fahrer, dazu gehòren auch Hollmann und Bellei, mit Kletterleine fahren? Diese wurde ùbrigens auch in Italien erfunden aber Amerika hat die “einfache” Leine eingefùht. Warum ist diese Kletterleine in Deutschland sooooo verpònt obwohl die “Grosssen” in Italien damit fahren? Bei uns heisst sie ja “Amateurfahrerleine” - hòhòhò - wer hier wohl Amateur ist????!!!!! Auch fahren die Meisten mit halber Kopfstange … weil, jedes Pferd hat eine gute und eine schlechte Seite und warum sollen wir bei der schlechten Seite reissen und ziehen, wenn es mit kleiner Stange fùr das Pferd einfacher ist??!! Auch ùber “Puller” habe ich eine Menge gelernt, wie man diese mit einfachsten Mitteln helfen kann - ach, hàtte ich das doch bloss vorher gewusst!!! Jojo, hast du ein Glùck Tongue

Gut, es war mal wieder ein interessanter und lehrreicher Tag. Gegen 21:30 wieder Zuhause - mùde - hungrig - glùcklich. Jau … hungrig: Diesmal gabs keine Pizza, sondern mal auf die Schnelle ein Toast mit Schinken und Kàse ùberbacken - ok, ist fast wie Pizza, nur mit einer anderen “Ummantelung”.

Ich muss schon sagen, was Katha und Andrea jeden Tag an Arbeitspensum haben, ist schon enorm und Sàtze, wie ich sie aus Deutschland kenne: “Heute dùrfen alle Pferde mal schlafen” gibt es hier nicht. Klar, der Eine oder Andere hat auch mal Pause, trotzdem sind noch genùgend Andere da, die auf das nàchste Rennen vorbereitet werden mùssen. Die Arbeitstage sind echt lang und auch Wochenende gibt es nicht. Sogar ich weis gar nicht genau, was fùr einen Tag wir heute haben … uuuuups … hoffentlich verpasse ich meinen Flieger nicht!!!

Ach ja, Galahad hatte heute auch Pause, heute Abend habe ich ihm sein Heu und Kraftfutter auf die Wiese gebracht und er war leicht stinkig, weil ich mich den ganzen Tag nicht um ihn gekùmmert habe. Er brummelte nur vor sich her und wollte nicht fressen, beobachtete jeden meiner Schritte und suchte meine Nàhe! Hach, das er sich aber auch ùùùùberhaupt nicht veràndert hat … nur in seiner Gròsse Big Grin

Ach ja, Fotos von den Anlagen gibts nicht, bin doch kein Chinese, der sich schief vor den "Pisaturm" stellt, mit ausgestreckten Armen und sich fotografieren làsst!
Zitieren
#6
Tag 5

Heute Morgen ging es schon um 5 Uhr nach Rom zum Rennen - aber diesmal ohne mich **gàààhhhhnnnn** - kàr, wie schaffen die Beiden das bloss!

Da ICH heute die Verantwortung fùr den Stall hatte, war ich schon um 7 aus den Federn und habe sofort mit Katha telefoniert. Na toll, sie hatte schon gefùttert und 2 Boxen fertig - tsssss - und das mitten in der Nacht! Egal, ich war zwar noch nicht wirklich wach aber zumindest schon mal fahrtùchtig - in Italien ist das Autofahren genial = Gas geben und durch - genau mein Ding mit meinem kleinen Panda - also zum Stall und den Rest erledigt. War sehr ruhig auf der Anlage, da die Meisten in Neapel und Rom sind.

Galahd von der Wiese geholt und geputzt. Heute ist er sehr sehr frisch und hat nur Blòdsinn im Kopf. Entweder bekommt ihm der Tag Pause nicht oder er ist soooo aufgedreht, weil ich mich mit ihm beschàftige … keine Ahnung!
Na, jedenfalls habe ich heute auch mal meine Erfahrung mit den - ach sooooo netten - Leuten gemacht! Huh

Also, wenn ich abends den Stall verlasse, ob Zuhause oder hier, muss alles ordentlich und sauber sein, das gilt auch fùr die Mistkarre. Gestern Abend habe ich sie sauber in die Ecke gestellt und heute morgen war sie “oberlippeunterkante” voll. Ok, denke ich, ist der Mist aus Kathas Boxen. Ich fahre die Karre zum Mistwagen, die Karre ist ùbrigens riiiiiiieeeeesengross, nehme Schwung, um die Rampe hoch zu kommen - jetzt bin ich wach - kippe sie um, in Richtung Fòrderband **keuch** und es ist nur “Mùll” drin. Alte Eisen, Flaschen, Heunetze … Und das Fòrderband streikt!
Na toll, dann kommt schreiend jemand angelaufen. “Blockada blockadaaaaaa” und ich bin voll genervt und es mir oberpeinlich! Gut, nachdem ich den Mùll sortiert hatte und das Fòrderband wieder lief, bin ich stocksauer zurùck. Leider niemand da, dem ich “in den Stiefel scheissen “ (copyright Simone) konnte.

Unser lieber Hufschmied hatte schnell seinen Stall in “unserer” Mistkarre entsorgt, weil er wusste, die Touritante bringt sie schon weg! Na ja, Recht hatte er ja! Als er mittags kam, konnte ich ihn leider nicht anrautzen, denn als Schmied ist er ziemlich gut und Katha und Andrea muessen mit ihm leben, ICH NICHT! Aaaaber, das ist noch nicht alles! Zumindest hatte ich daraus gelernt “Lass die Karre voll stehen, so kann sie niemand mehr fùllen” Haha - bin ja nicht blòd - habe ich zumindes gedacht!!!

Ok, mittags hatte ich die restlichen Boxen fertig und natùrlich die Mistkarre voll stehen lassen! Als ich dann zum Nachmittag kam, stand sie natùrlich immer noch dort. Ich hole Galahad von der Wiese und putze ihn, da kommt ein “0815Mister”, der nur 1 Box in unserem Trakt zu misten hat und was macht der “Blòdmann”???? Haut noch mal 2 Gabeln Mist drauf, merkt aber, dass nicht alles passt, holt seine eigene Karre und mistet zuende, wàhrend er meine stehen làsst!
Ist das zu glauben - aber endlich hatte ich jemanden, den ICH an die Karre fahren konnte! Ich war stocksauer und habe ihn angeschissen, er tat natùrlich so, also ob er nichts verstehen wùrd, ich glaub es hackt!!!!

Gut, was war sonst noch heute: Nachdem ich also mittags den Stall fertig hatte, habe ich mich in meinen kleinen Flitzer gesetzt und bin zum Einkaufen gefahren. Heute koche ich den Beiden mal etwas Schònes!
Nur stellte sich mir die Frage “WAS kann ich und WAS kann nachts gut aufgewàrmt werden”???? PASTA - (ich brat mir n Ei, eine Deutsche kocht in Italien Pasta!!) Egal, Pasta ist nicht Pizza! Tongue

So, nachdem ich dann den frùhen Nachmittag fùr den Haushalt genutzt habe, bin ich gegen 3 wieder zum Stall (sind nur 5 Min.). Galahad mal wieder von der Wiese geholt und hooldriiijooooo - ist der Bursche frisch! Ok, mit ihm ins Rondell zum Longieren - aber OHNE Longe! Knalltùte reagiert sooooo gut, rechts rum, links rum, langsam, schnell … unglaublich, wie er auf meine Stimme reagiert, hat er wirklich mit bravour gemeistert. Rechtsherum geht er sehr gut, linksherum hakt er, mein Bauch sagt, er ist in der Schulter nicht ganz tako. Werde morgen mal mit dem Trainer sprechen, vielleicht ist er deswegen beim Schnellfahren linksrum so bockig! Gegen 17 Uhr habe ich ihn in seine Box gestellt und bin nach Hause gefahren, Rennen gucken, diese werden hier im Fernsehen ùbertragen. Um 20 Uhr bin ich wieder zum Stall, habe alle Màusis gefùttert, Galahad wieder raus gestellt, ihm eine “GuteNachtGeschichte” erzàhlt und dann wieder nach Hause. Hier und da noch ein bisschen rumgewerckelt und nun warte ich auf Katha und Andrea, wird bestimmt halb 1 und morgen um 6 gehts fùr beide weiter - wàhrend ich schlafen darf! Nett nààà???!!!
Zitieren
#7
Du schreibst genial, gerne weiter, aber morgen musst du ja schon wieder nach Hause.
Ich bin Frühaufsteherin , das wär da was für mich .
LG und komm gut wieder heim.
Zitieren
#8
Ja ja liebe Simone, heute weiss ich auch, warum meine liebe Mama frùher immer gesagt hat “Mach dein Hobby nicht zum Beruf, denn dann hast du kein Hobby mehr” - ich wollte nàmlich immer Bereiterin werden! Aber ich denke, damals wusste sie schon, dass ich morgens eine “Schnarchnase” bin Big Grin

Tag 6

Heute war ein richtig blòder Tag - Regen Regen Regen!

Katha hat heute Nacht noch alle Pferde rein gestellt, da es dazu auch noch sehr windig war.

Entsprechend heute der normale Ablauf: Vormittags alle Boxen gemacht, Katha und Andrea sind fùr einen anderen Trainer “Schnellgefahren” und von den Eigenen nur 2 durchgejoggt. Dazu gehòrte auch Galahad. Ein paar Runden auf der Training-Joggerbahn gedreht und dann war gut. Kàr, das hat aber auch geschùttet!

   

   

Heute dann das erste Mal von 14 bis 16 Uhr Pause - ab nach Hause, essen und ein kleines Nickerchen machen. Dann wieder zum Stall. Ich habe mich um Galahad gekùmmert, noch einmal in das Rondell, ihn abgewaschen, geputzt, geknutscht und all die Dinge, die eine “Mama” so langsam zum Abschied eben macht.

   

Um halb sieben war fùr mich Feierabend, wollte eigentlich mal zum Meer runter (sind auch nur 5 Minuten) aber bei diesem Regen - kein Bock!

Jetzt fàngt es auch noch an zu gewittern … Decke ùbern Kopf und auf besseres Wetter hoffen!


Tag 7 - mein letzter Tag in Italien

Unglaublich herrliches Wetter. Sonne Sonne Sonne - da lacht das Herz - trotzdem werde ich nicht zum Meer fahren, sondern die letzten Stunden mit meiner Knalltùte verbringen!

Ok, was war heute: Eine ganze Menge sage ich euch!

Um 9 war ich schon am Stall. Ja genau, ich habe mich nicht verschrieben Tongue

Katha und Andrea waren am Fahren und Galahad stand in seiner Box. Hmmmmm … Was steht heute auf seinem Stundenplan??? Keine Ahnung, also habe ich ihn nur zum Putzen und Schmusen rausgeholt. Dann kam Katha und sagte, der Tierarzt kommt gleich vorbei und will sich Galahad angucken, und zwar frisch aus der Box. Ich hatte ja gestern schon geschrieben, dass ich mit seinem Gelàuf nicht so ganz zufrieden bin.

Gegen 12 kam er dann und ging in seine Box. Galahad legte ein Machogehabe an den Tag - ich sag euch … und der Tierazt schubste ihn nur - dann wurde es MIR zu bunt und ich habe Knalltùte ne Wartsche verpasst, darauf hin guckte mich der TA ganz erstaunt an, hob den Daumen und sagte “bene” - er hatte sich nàmlich nicht getraut, Galahad zurechtzuweisen, da die Besitzerin daneben stand! Rolleyes

Dann habe ich ihn rausgeholt und der TA wollte, dass Galahad auf der Bahn gefahren wird und er sich sein Gelàuf angucken kann. Gemacht - getan!

Galahad auf der Bahn mit Andrea, fàhrt eine Runde, wàhrend der TA an der Bahn steht - ja und dann … ich denke ich sehe nicht richtig … fàhrt der TA mit seinem Auto auf die Bahn und begleitet Galahad! Der Hammer. Und Galahad denkt sich: “Du kriegst mich nicht, du kriegst mich nicht” und schmiergelt erst einmal im Galopp ab - aber Andrea wusste schon sehr gut damit umzugehen und ratz fatz ging es dann rechts rum mit Begleitauto und dann links rum mit Begleitauto (lustig, wir wissen ja, wie Galahad auf motorisierte Fahrzeuge reagiert).

Gut, TA meinte, Galahad ist noch sehr grùn hinter den Ohren und nicht konzentriert, deswegen haut er immer wieder Taktfehler rein, dazu kommt noch, dass er hinten weniger Kraft hat und er mit Gummischuhen trainiert werden soll. Soweit ist also alles in Ordnung und ich fahre beruhigt nach Hause. Wobei mir Andrea von vorneherein gesagt hat, dass sein Gelàuf einfach noch nicht passt und daran gearbeitet wird. Ist ja nicht so, dass ich ihm nicht vertraue aber wenn ich schon mal da bin, mòchte ich mir sicher sein und beide, also Katha und Andrea finden das auch vòllig ok.

Soooodele, danach habe ich Galahad schòn gewaschen und ihn ewig und drei Tage gefùhrt. Dann gings in die Box und wir sind nach Hause, um Pasta zu essen Huh

Gegen halb 4 war ich wieder am Stall, Galahad aus seiner Box und ab ins Rondell, mal wieder ein bisschen Longieren ùben - wie immer ohne Longe! Echt, bin begeistert, wie er das macht. 3 Italiener guckten verstohlen aus der Ecke zu - dachten aber, ich wùrde sie nicht sehen und dann haben Galahad und ich so richtig angegeben und ich schwòr, Galahad wusste es auch Tongue

   

Ok, was nun, ihn jetzt einfach auf die Wiese stellen, wollte ich auch nicht, hatte ja nur noch 3 Stunden mit ihm! Hmmm … grùbel … ich habs: REITEN ùben. Nàààààà, hatten Galahad und ich Spass”. Galahad mit Halfter, rechts und links je einen langen Strick, auf ihn gesprungen und dann ... hùùùùaaaaa Galahad … nix, keine Reaktion … hùùùhaaahott Galahad … wieder keine Reaktion, doch, eine, die Ohren gingen nach hinten. Toll!

   

Dann kam aus irgendeiner Ecke (ich sach ja, wir werden beobachtet) jemand und nahm Galahad an Kopf und dann ging die Knalltùte ein paar Schritte. War ja schon mal etwas. Ok, ich will aber ALLEINE reiten. Ich kitzel ihn mit meinen Fùssen aber die einzige Reaktion: Er beisst rein! Und auf einmal kommt schon wieder jemand aus “irgendeiner” Ecke, wedelt mit seiner Jacke und Galahad hat verstanden: “Juchhhuuuuuu, mein Pferd làsst sich reiten” und wir konnten wunderbar auf dem Stallgelànde rumjuckeln - kàr, was war ich stolz auf Knalltùte.

   

Bis halb 7 haben wir beide noch rumgeeiert und dann durfte er endlich auf seine Wiese und dann hiess es fùr mich ABSCHIED NEHMEN. Hat DAS weh getan! Nùtzt nix, Zuhause habe ich auch ein paar Knalltùten, die mich bestimmt vermissen - hoffe ich wenigstens!

Morgen frùh um 7 geht mein Flieger und ich fahre mit einem weinenden und einem lachenden Auge!

   
Zitieren
#9
halt durch, ein paar monate noch und ihr seid wieder zusammen. wichtig ist, er ist dort gut versorgt und lernt für's leben! jetzt konzentrier dich auf deinen "rennstall" und Galahad stößt schon bald dazu, du "Großbesitzerin" Big Grin
Zitieren
#10
Dann mal Willkommen zurück Wink
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Sicherheitsabfrage
Bitte beantworte die Frage, indem du das richtige Bild auswählst.
Welches Bild zeigt das Affenbaby? (links des richigen Bildes klicken UND Nummer eingeben)
Bitte gib hier die Nummer des Bildes mit der Lösung an. (Die Nummer des Bildes wird von links nach rechts, also in normaler Leserichtug, ermittelt.):

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Italien im März ... Cordula 15 13.272 02.04.2012, 07:16
Letzter Beitrag: Whisful
  Italien im Januar ... Cordula 41 48.347 17.02.2012, 03:32
Letzter Beitrag: Matthias



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste